Direkt zum Seiteninhalt


Gedanken über Sicherheit

Niemand wird bestreiten wollen, dass die Zahl der Firmen- und Wohnungseinbrüche in den letzten Jahren stark zugenommen hat. Wahrscheinlich sind Sie auf dieser Seite angekommen, weil Sie Ihr Haus nicht mehr so sorgenfrei wie früher verlassen. Ein ungutes Gefühl begleitet Sie, sobald Sie auf dem Weg zur Arbeit oder in den Urlaub Ihr Zuhause aus dem Rückspiegel verlieren.

Sicherheit direkt vom Errichter - es lohnt sich!

Ein gewissenhaft geplantes und fachgerecht installiertes Einbruchmeldesystem ist der Weg zurück zum guten Gefühl. In einer Zeit, in der die eigene Initiative wie nie zuvor gefragt ist, stehen wir Ihnen mit mehr als 20 Jahren Erfahrung zur Seite. Wir nehmen uns für die Beratung und Planung viel Zeit und wägen sorgfältig ab, welche Absicherungen für Ihr Objekt sinnvoll sind und worauf Sie auch guten Gewissens verzichten können.

Freuen Sie sich nicht nur auf ein nette und unbeschwerte Begegnung, sondern auch auf Antworten und Konzepte, die wirklich etwas bewegen.






Die Sinne des Systems


Keine Bewegung
Professionelle Bewegungsmelder, die ihren Namen verdienen

Besonders im gewerblichen Bereich kommt kein Sicherheitssystem ohne professionelle Bewegungsmelder aus. Ein störungsfreier Betrieb ergibt sich nur dann, wenn diese sinnvoll und fachgerecht eingesetzt werden. Dieses erfordert ein sorgfältiges Abwägen zwischen der Immunität gegen Fremdeinflüsse und der sicheren Erkennung einer IR-Signatur durch  Personenbewegung.
In unsere Planung gehen daher Raumformen, Raumgrößen sowie mögliche Zugänge und Bewegungsvektoren des Eindringlings ein. Zudem verwenden wir für höhere Risiken ausschließlich Dualmelder mit  Radar-Verifizierung und aktiver AM-Technologie (Abdeck-Erkennung).

  • Multisektor-Spiegeloptik
  • Einzelsektor-Maskierung
  • Duale Erfassung: Passiv-Infrarot und Range-Gated-Radar-Verifizierung für maximale Sicherheit
  • aktive Abdeck-Erkennung sichert optimalen Schutz gegen Sabotage
  • optional Kleintier-Immunität





Scherbenspiel
DSP-Glasbruchmelder für die Überwachung ganzer Räume

Zeitgemäße DSP-basierte Glasbruchmelder kennen den charakteristischen Klang von gewaltsam zerstörtem Glas und können daher ganze Räume zuverlässig auf Glasdurchbruch überwachen. Die Signalverarbeitung achtet dabei nicht nur auf bestimmte Frequenzen, sondern bewertet zusätzlich deren Abhängigkeit von der Zeit. Der Abgleich der Ergebnisse mit einer internen Referenz ermöglicht eine sichere Erkennung und schließt Fehlauslösungen praktisch aus.









Die gute Näherung
Sensoren für die Öffnungsüberwachung

Türen und Fenster sollten auf Öffnung überwacht werden, da auf diesem Wege jeder Versuch des gewaltsamen Eindringens praktisch sofort erkannt  wird. Je nach Risiko setzen wir mindestens Sensoren der Klasse VdS B/ EN Grade  II ein, für höhere Risiken Sensoren der Klasse VdS C / EN Grade III mit  Fremdfeld-Immunität.



Rau(s)chen verboten
Technische Sensoren verhindern Schlimmeres

Ganz abgesehen vom guten Gefühl, dass sich niemand an Ihrem Eigentum vergreift, verhindern technische Sensoren böse Überraschungen. Die Übertragung per Mail oder an eine Leitstelle sichert schnelles Eingreifen.

  • seismische Sensoren (G-Sensoren)
  • CO-Melder
  • Rauch- und Thermomaximalmelder
  • Wassermelder
  • Frostwächter
  • Bewegungsmelder für den Außenbereich (Proaktiv-Melder)





Einfach berührend
Vielseitige Systembedienung

Touch-Bedienteil
In der Regel erfolgt die Bedienung des Sicherheitssystems über ein Bedienteil, welches sich in der Nähe des Zugangs befindet. Über eine umfangreiche Benutzerkonten-Steuerung können jedem Benutzer eigene Rechte zugewiesen werden. Jeder Benutzer mit Master-Rechten kann zudem Einstellungen des Systems ändern oder andere Benutzer bearbeiten.

Tag-Reader
Besonders für gewerbliche Objekte mit einer größeren Zahl an Benutzern bieten sich die robusten und sicheren Tag-Reader an, für welche  autorisierte Personen einen passenden Schlüsselanhänger bekommen. Auch hier bietet die Kontensteuerung vielfältige Möglichkeiten, Rechte zuzuweisen oder einzuschränken. Die Bedienung ist sehr einfach. Ein verlorener Anhänger kann von einem Master-Benutzer (...oder von uns über Fernwartung) sofort gesperrt werden.

APP-Steuerung
Die Einbindung in den UTC-UltraConnect-Service ermöglicht die problemlose Bedienung über die UltraConnect-APP (Android, IOS). Sie haben weltweit Zugriff auf das System und können es so bedienen, wie Sie es von zuhause gewohnt sind. Die Verbindung erfolgt über eine sichere AES-verschlüsselte Verbindung. Dieser Service ist dauerhaft kostenfrei!

Externe Ansteuerungen
Auch hier bieten unsere Systeme durch variable Programmierung von Eingängen maximale Flexibilität.

  • Schlüsselschalter
  • Riegelkontakt-Lösungen für Haustür-Schließungen (für private Risiken)
  • Anbindung von Zugangssystemen ( z.B. effeff® oder Salto® )
  • biometrische Leser





Roter Alarm
Signalgeber und Aufschaltung

Selbstverständlich benötigt jedes gute Sicherheitssystem auch Möglichkeiten, sich ganz nach Kundenwunsch entweder lautstark oder auch heimlich und leise mitzuteilen. Sinnvoll ist im Falle eines Einbruchs eine auffällige örtliche Alarmierung, die den Täter sofort abschreckt. Die beliebte Kombination aus Sirene und Blitzleuchte ist in vielen Variationen erhältlich. Ebenso sind Sonderanfertigungen nach Kundenwunsch möglich.

Soll Ihre Einbruchmeldeanlage aufgeschaltet werden, so arbeiten wir seit Jahren mit der Firma FSO in Oldenburg zusammen. Von der ständig besetzten Leitstelle werden im Alarm- oder Gefahrenfall alle von Ihnen gewünschten Maßnahmen eingeleitet. Diese reichen von einem Rückruf mit Passwort-Abfrage bis zur  Intervention vor Ort durch entsprechend geschultes und ausgerüstetes Personal.





Erneuerbare Energie

Die Abschaffung der Leitungsvermittlung und die flächendeckende Einführung des NGN-Anschlusses machen den Router zum universalen Kommunikationsgerät. Fällt jedoch die Energieversorgung aus, so kann das selbstversorgte Sicherheitssystem weder Mails an den Betreiber noch Meldungen an den Wachdienst senden.

Für den Fall, dass eine redundante 2-Wege-Lösung über GSM nicht erwünscht oder möglich ist, bieten wir eine universelle überwachte Versorgung für Router und andere Übertragungsgeräte an. Diese sichert bei Energieausfall eine Überbrückung für bis zu 24 Stunden, während handelsübliche USVs nur Überbrückungszeiten im  Minutenbereich ermöglichen.

  • das Gesamtsystem bleibt uneingeschränkt einsatzbereit
  • Festnetz-Telefonie und Internet-Zugang bleiben erhalten
  • kein Absturz/Neustart des Routers
  • universeller Einsatz auch für Kameras und NAS
  • mögliche Sabotage der Energieversorgung bleibt ohne Folgen









Vertrauenswürdige Technik eines globalen Anbieters

UTC NX/ATS Advanced



  • EN Grade II / III Anerkennung / KfW-Förderung möglich
  • einfache Bedienung
  • modularer Aufbau
  • bis zu 512 Meldegruppen
  • Funk und Verdrahtung in beliebiger Kombination
  • verschlüsselte Fernwartung durch den Errichter über das UltraSync-Portal
  • örtliche Alarmierung und herstellerübergreifende Ansteuerung aller Signalgeber
  • Aufschaltung(CID-IP, XSIA-IP, VdS-Protokolle) auf professionelle Leitstellen mit IP/GSM-Redundanz
  • Push-Mail
  • frei programmierbare Ausgänge
  • Touch-Bedienteil (NX) / LC-BT mit Tag-Reader (ATS Advanced)
  • separate Tag-Reader
  • externe Zugangssysteme
  • Ultrasync-App (AES-verschlüsselt) mit weltweitem kostenlosen Zugriff
  • professionelle Sensorik bis VdS-Klasse C




ZeroWire
Sicherheitstechnik und SmartHome



Mittlerweile hat die Auswahl an SmartHome-Lösungen ein fast unüberschaubares Ausmaß erreicht. Doch leider bleiben Sicherheit und Zuverlässigkeit dieser für den privaten Massenmarkt konzipierten Systemen hinter den Erwartungen zurück. Was für die Heizungssteuerung beim Öffnen der Fenster oder als Anwesenheitsmelder seinen Zweck erfüllt, sollte in sicherheitstechnischen Anlagen auf keinen Fall zum Einsatz kommen.

ZeroWire geht neue Wege

Die Vereinigung eines professionellen EN-Grade II - Sicherheitssystems mit einem Z-Wave SmartHome-Hub bietet ganz neue Möglichkeiten. So können Sensoren oder Zustände des Sicherheitssystems sowohl Alarme auslösen und ggfs. Meldungen an eine Leitstelle senden als auch beliebige Szenen oder Aktoren des SmartHome-Bereiches aktivieren. So kann bereits die Bewegungserkennung einer Kamera oder eines proaktiven Außenmelders eine Szene aktivieren, welche z.B. alle Lichter des Hauses mit zeitlicher Abstufung einschaltet.

Sie können alle Funktionen des Sicherheitssystems inkl. aller SmartHome-Features bequem und einfach über die UltraSync-App steuern - weltweit und kostenlos!

Zerowire - entdecken Sie die Möglichkeiten!
SmartHome und Sicherheit - geschickt vereint und dennoch sicher geteilt








  • zertifizierte Sicherheitstechnik (EN Grade II) und somit weit über dem Standard normaler Smart Home-Lösungen
  • LoNa-Accesspoint für 64 Funk-Meldegruppen
  • kleine unauffällige Micro-LoNa-Sensoren mit sensationeller Batterielaufzeit (5 - 8 Jahre)
  • Förderung der KfW für Einbruchmeldeanlagen kann beantragt werden
  • Aufschaltung auf professionelle Leitstelle möglich (UltraSync/CID-IP/XSIA-IP)
  • optional redundante Übertragungswege  (IP/GSM)
  • Netzwerkverbindung über LAN oder WiFi
  • komplette Fernwartung über AES-verschlüsselte Verbindung
  • Bedienung über App (AES-verschlüsselt) , 17cm-Touch-Bedienteil, Handsender oder direkt an der Basis
  • nahtlose integration der TrueVision-WiFi-Kameras
  • weltweite UltraSync App-Steuerung (Android, IOS) ohne zusätzliche Kosten mit Zugriff auf Kameras, Sicherheitsystem und Smart Home
  • frei programmierbare Push Mail-Optionen
  • kinderleichte Bedienung mit Sprachansagen
  • 17cm -  WiFi-Smart-Home-Bedienteil
  • Z-Wave SmartHome Hub für Erweiterungen aus dem herstellerübergreifenden Z-Wave-Angebot
  • Alexa-Skill
  • Programmierung von SmartHome-Szenen und IFTTT-Anwendungen
  • proaktive Sensoren
  • separate verschlüsselte Kommunikation auf EN-II-Level für Komponenten aus der Sicherheitstechnik
  • professionelle Gliding-Focus-Spiegeloptik-Melder mit Haustier-Immunität (wahlweise)
heinemeyer systemtechnik

  Über uns    Impressum    Datenschutz   
Zurück zum Seiteninhalt